Das Jahr 2018

Das Jahr 2018

31. Dezember 2018 1 Von Joana

Spitzberg 2018

Das vergangene Jahr, war wohl eines der spannendsten, aufregendsten und wundervollsten Jahre bisher und all das habe ich meinem Mädchen zu verdanken. 

Wanderung Kramerspitz

Wir haben wahnsinnig viel erlebt, waren quer durch Deutschland und Österreich unterwegs, haben reihenweise Nächte im Auto und Wohnmobil verbracht, Berge erklommen, Seen durchschwommen und Siege errungen. In der letzten Jahreshälfte hat sich dann ein großer Traum erfüllt und mit Nacho habe ich den perfekten Partner für Bounty und mich gefunden.

Kuesschen

Bounty ist inzwischen vier (bald fünf) Jahre alt und damals zu Beginn 2014 habe ich mir niemals erträumen lassen, wie sehr sie mein Leben bereichern und umkrempeln wird.

Sie ist ja schließlich „nur ein Hund“.

Das dieser Hund jedoch mein Leben in eine völlig andere Richtung lenken wird, mich an Orte bringt die ich niemals erwartet hätte, mich so viel über mich selbst lernen lässt, mir zeigt wozu ich fähig bin und mir so viel Kraft und Stärke in schwierigen Zeiten gibt, das hätte ich damals nie gedacht.

Dieses Jahr ist viel passiert, nicht nur in meiner Hundewelt, auch im Familiären und Freundschaftlichen Kreis. Stehts war es Bounty, die mich dazu gebracht hat weiter nach vorne zu blicken, mich auf meine nächsten Ziele zu konzentrieren, mit Dingen abzuschließen oder bei langen Spaziergängen über alles in Ruhe nachzudenken und zu verarbeiten.

Karwendel Dogtrekking

Gib einem Menschen einen Hund und seine Seele wird gesund.

Dieses Jahr haben Bounty und ich an sieben Rennen teilgenommen, haben fast unzählige Bergwanderungen gemacht, waren auf einem spannenden Trainingscamp, wurden in das „Der Hundling Team“ aufgenommen und haben hunderte Kilometer mit dem Bike, Scooter und beim Joggen hinter uns gelassen.

Frankonia Open

Meine verrückte Rennsemmel hat uns beim IronDog, den Frankonia Opens, bei mehreren StrongDog Veranstaltungen und einem Dogtrekking aufs Treppchen katapultiert und hat mich durch ihre Souveränität, ihr Durchhaltevermögen und ihre Sensibilität unbeschreiblich stolz gemacht. 

Unser Highlight dieses Jahr war definitiv der IronDog 2018, der größte Dog-Triathlon Europas. Der Grund warum ich mit diesem Sport angefangen habe und ein unglaublich spannendes Rennen! Bounty hat mir (mal wieder) bewiesen was für ein toller (Wettkampf-) Hund sie ist und wir haben uns direkt den 1. Platz der Kategorie Rookies Bike eingefahren. Meine geheime Leidenschaft, der Dog-Triathlon. Wer mehr zu dem Rennen wissen möchte, kann hier unseren Rennbericht lesen.

„will to please“ und „desire to run“ um nur zwei Eigenschaften zu nennen die Bounty perfekt beschreiben

Am Donnerstag, den 18.10.2018, um 21 Uhr, als ich schon im Bett lag, machte ich dann den ersten Schritt zu einer großen Entscheidung in Bounty und meinem Leben.
Ich sah in Facebook zufällig die Anzeige einer Hundetrainerin, dass Sie einen einjährigen, braunen Dobermann Rüden aus Spanien vermittelte und schrieb sie an. 

Nacho

Es war Liebe auf den ersten Blick!

Ich hätte nicht gedacht, dass das wirklich geht, aber Nacho hatte mich vom Gegenteil überzeugt.

Ich hatte das Thema Zweithund schon länger im Kopf, suchte jedoch nicht speziell nach einem. Es war ein Wunsch, erschien mir aktuell aber noch nicht passend. Außerdem war ich bisher von keinem Hund so angetan, dass ich mir ernsthafte Gedanken darum machte. Bis ich dann Nachos Anzeige sah.

Die nächste Woche hatte ich intensiven Kontakt mit seiner Pflegestelle und wir tauschten uns fast täglich über den „kleinen“ Mann aus. Am Freitag die Woche darauf war dann das erste Kennenlernen geplant. 

Bounty und Nacho 1. Tag

Bounty und Nacho 1. Tag

Nachdem Bounty ihn sofort ins Herz geschlossen und sogar mit ihm gespielt hatte (entgegen meiner Erwartungen, da sie normal immer zickig beim Erstkontakt mit fremden vorallem männlichen, jungen Hunden ist) und er ohne zu zögern in mein Auto hüpfte, war es um mich geschehen. Die Entscheidung war getroffen und Nacho war ab sofort unser „Mann im Haus“!

Eine Entscheidung, die sehr spontan war und mein Leben weiter in eine gewisse Richtung lenkte, ich jedoch keine Sekunde bereue.

Koerperklaus

35kg purer Körperklaus, Tollpatsch und Chaot, wahnsinnig verkuschelt, treudoof und bemüht, meistens alles richtig zu machen (außer er hat andere Pläne) begleitet uns Nacho nun bei all unseren Abenteuern. 

Ich freue mich wahnsinnig auf das Jahr 2019!

Nacho Bikejoring Training

Wir haben wieder viel vor und sind gespannt was das kommende Jahr alles für uns bereithält. Es sind einige Rennen geplant, ich möchte mehr und längere Wanderungen machen, evtl. auch Mehrtagestouren in den Bergen. Nacho und Bounty sollen im Scooter zwei trainiert werden und ich möchte Nacho an die Unterordnung heranführen. IronDog 2018 Swim

Das ist für Bounty ein toller Ausgleich, den sie sehr liebt. Mal sehen ob Nacho das auch so viel Spaß macht und ob wir 2020 an einer Begleithundeprüfung teilnehmen können.

Ich danke dieses Jahr meiner Familie, die mich so viel unterstütz hat und wo ich weiß, dass sie immer hinter mir stehen, meinen Mädels, die sich immer all meine Geschichten, mein Klagen und meine Freude angehört haben und meinen neu geschlossenen oder gewachsenen Freundschaften aus der Sportszene, die auch zu unersetzlichen Freunden geworden sind und einem immer mit Rat und Tat zur Seite stehen!

Bounty und Nacho 2018

Genauso möchte ich mich aber auch bei Euch bedanken! Für all den Zuspruch, die Unterstützung, eure lieben Worte und das gemeinsame Jahr 2018 mit dem Austausch, den Kommentaren, Nachrichten und Likes.

Danke und eine angenehme Landung im Jahr 2019 für Euch, Eure Vierbeiner und Liebsten.

x-mas bounty und nacho